Die Daten der VDI 4710 Blatt 1 liegen der Richtlinie als MS Excel-Tabellen auf CD-ROM bei, so dass sie sofort in Simulationsprogrammen usw. zur Anwendung kommen können. Sie wurden dankenswerterweise vom Deutschen Wetterdienst (DWD) zur Verfügung gestellt und für die Richtlinie aufwendig aufbereitet.

Bei der aktuellen Überarbeitung wurden eine Reihe von Standardauswertungen auf den Tabellenseiten der t,x-Korrelationen ergänzt. Zusätzlich zu den Summenhäufigkeiten wurde eine sommerliche Enthalpiestatistik ergänzt, es wurden Gradtage für bestimmte Heizgrenzen (entsprechend VDI 4710.2) ermittelt, und es wurden die Be- bzw. Entfeuchtungsgrammstunden angegeben, so dass nun sehr schnell viele Grundfragen zu der betreffenden Station beantwortet werden können.
Zur Auslegung der Gebäudetechnik von Immobilien muss der Planer verlässliche Daten über die klimatische Situation am geplanten Standort haben. Er muss z.B. wissen, wie oft der Himmel in welchem Maße mit Wolken verhangen ist, unter welchem Winkel zum Horizont zu welcher Tageszeit welche Sonneneinstrahlung zu erwarten ist, wie Tagestemperatur und -feuchtegänge sind und vieles andere mehr.

Herausgeber der Richtlinie VDI 4710 Blatt 1 "Meteorologische Grundlagen für die Technische Gebäudeausrüstung – Außereuropäische Klimadaten" ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik. Die Richtlinie erscheint in deutscher und englischer Sprache und ist ab 01.03.2013 zum Preis von 111,70 € beim Beuth Verlag in Berlin (www.beuth.de ) erhältlich.

Kontakt:
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Dipl.-Ing. (FH) Björn Düchting VDI
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 211 621-470
E-Mail: gbg@vdi.de