Arbeitgeber können in Zukunft beruhigter eine sogenannte "Befähigte Person" nach den Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV und TRBS 1201 T3 benennen, wenn ihre Mitarbeiter/innen die VFA-Weiterbildungen nach VDI 2168 besucht haben. Der Gesetzgeber fordert dafür regelmäßige Schulungsmaßnahmen, zu denen auch diese Seminarreihe zählt.

Als Schulungspartner des VDI gibt die VFA-Akademie die VDI-Zertifikate jeweils nach bestandener Abschlussprüfung in den Modulen A2, B und C aus. Besteht nicht der Wunsch nach dem Erhalt eines Zertifikats, können Teilnehmer/innen die Module B und C auch jeweils ohne Besuch des vorhergehenden Moduls und ohne Abschlussprüfung besuchen. Sie erhalten dann eine VFATeilnahmebescheinigung.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dipl.-Phys. Thomas Wollstein
VDI-Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung
Telefon: +49 211 6214-500
Telefax: +49 211 6214-97500
E-Mail: tga@vdi.de